Jeunesses Musicales
Landesverband
Mecklenburg - Vorpommern e.V.

 





Anita Lasker-Wallfisch



wurde 1925 in Breslau (heute Wroclaw) geboren.


Der Vater war Rechtsanwalt am Oberlandesgericht und die Mutter Musikerin. Die Eltern wurden 1942 deportiert und ermordet.


Anita wurde 1942 wegen Urkundenfälschung, Feindesbeihilfe und Fluchtversuch verhaftet und kam ins Gefängnis. 1943 wurde sie nach Auschwitz/Birkenau überwiesen, wo sie die einzige Cellistin im dortigen Frauenorchester war. Ende Oktober 1944 wurde sie mit 3000 Gefangenen im Viehwagen nach Bergen Belsen abtransportiert, wo sie am 15. April 1945 von den Engländern befreit wurde.


Sie lebt seit 1946 in England, und ist Mitgründerin des Englischen Kammer Orchesters.


1994 besuchte sie erstmals seit der Emigration wieder Deutschland. Sie geht seitdem häufig auf Vortragsreisen und berichtet vor allem in deutschen Schulen von ihrem und dem Schicksal anderer Opfer des Nationalsozialismus, dem Holocaust.


Literatur: 

 

 

Ihr sollt die Wahrheit erben: Breslau, Auschwitz, Bergen-Belsen

von Anita Lasker-Wallfisch
Weidle Verlag 1997


ISBN: 3931135268

Alma Rose

von Richard Newman, Karen Kirtley, Anita Lasker-Wallfisch,                    Wolfgang Schlüter
Weidle Verlag 2003



ISBN: 3931135667


Jeunesses Musicales Landesverband Mecklenburg Vorpommern - Puschkinstr. 13 -19055 Schwerin