Jeunesses Musicales
Landesverband
Mecklenburg - Vorpommern e.V.

 





Tochter von Izzy Fuhrmann

Brigitte Medvin
Tochter von Izzy Fuhrmann


Izzy Fuhrmann wurde am 20. Mai 1905 in Polen geboren.


Nach dem Einfall Hitlers in Polen veränderte sich das Leben des Musikers. Er verbrachte zwangsweise sechs Monate mit seiner Frau im Warschauer Ghetto.


1941 gelang ihnen die Flucht mit falschen Papieren. Izzy floh in ein nahe gelegenes Dorf, wo er in einer Kirche als Musiker arbeiten konnte und Geige spielen durfte.Gleichzeitig kämpfte er im Untergrund gegen Hitler. Einige Zeit später kam er als Soldat nach Berlin. Hier suchte er unter anderem mit der Hilfe des Deutschen Roten Kreuzes seine Familieangehörigen und natürlich vor Allem seine Frau und seine kleine Tochter. Glücklicherweise fand er sie wieder.


In Berlin folgte Izzy seiner Bestimmung und begann sich wieder seinem größten Talent zu widmen. Er baute sich ein neues Orchester auf und unterhielt mit seinen Musikern kleine jüdische Gemeinden. Izzy bekam eine kleine Rolle in dem Film „Mädchen hinter Gittern“ und spielte einen Geiger.


1949 bot sich der Familie die Möglichkeit, nach Amerika auszuwandern, die sie auch ohne größeres Zögern nutzte. In den Staaten angekommen, ließen sich Izzy, Annemarie und Brigitte Fuhrmann in Minneapolis nieder, wo sie dann auch einige Jahre zu Hause waren.


Brigitte konnte in den Vereinigten Staaten endlich das Leben eines gewöhnlichen Kindes und Jugendlichen führen. Sie beendete die Schule und studierte anschließend Drama (Schauspiel) und Gesang an der „University of Minneapolis“.


Izzy Fuhrmann starb im Jahr 1972.



Jeunesses Musicales Landesverband Mecklenburg Vorpommern - Puschkinstr. 13 -19055 Schwerin