Jeunesses Musicales
Landesverband
Mecklenburg - Vorpommern e.V.

 





Walter Arlen Festival 2009



Download Programmheft


Seit der Gründung des Zentrums für Verfemte Musik an der Hochschule für Musik und Theater Rostock im Januar 2008 wird das Ziel verfolgt die Musik der Verfolgten und Ermordeten durch das NS-Regimes aktiv zu würdigen. In Lehrveranstaltungen, Konzerten und internationalen Projekten sollen die Studierenden sowohl der künstlerischen wie auch pädagogischen Studiengänge für diese Thematik gewonnen und sensibilisiert werden.


Das Festival „Walter Arlen und die Emigranten von Los Angeles“, das vom 03. bis 05. November 2009 an der HMT stattfand, war ein besonderer Höhepunkt der Veranstaltungen des Zentrums für Verfemte Musik im Wintersemester 2009/2010 an der HMT. Schwerpunkt des Festivals waren die Werke des Komponisten, Musikkritikers und Zeitzeugen Walter Arlen, der persönlich an der Rostocker Hochschule zu Gast war. Zweiter Schwerpunkt bildeten die Emigranten von Los Angeles wie beispielsweise Arnold Schönberg Erich Zeisl und Alexandre Tansman. Im Rahmen des Festivals bot das Zentrum für Verfemte Musik Vorträge und Konzerte zu Walter Arlen und seiner Zeit an und auch die Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Barbara Zeisl-Schoenberg, Tochter des Komponisten Erich Zeisl und Schwiegertochter des Komponisten Arnold Schönberg konnte für das Festival als Ehrengast gewonnen werden.


Eine enge Kooperation mit ExilArte Wien und der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien geleitet von Prof. Dr. Gerold Gruber ermöglichte die Welturaufführung von Szenen aus der unvollendeten Oper HIOB von Erich Zeisl. Studenten aus Wien musizierten gemeinsam mit Studenten der Hochschule Rostock und brachten im ersten Konzert des Festivals Teile aus HIOB zu Gehör. Unter den Konzertbesuchern war auch die Tochter des Komponisten Barbara Zeisl-Schoenberg, die von der Aufführung des Werkes ihres Vaters sehr bewegt war.


Mit dem Landesverband Jeunesses Musicales MV wurde dieses Festival in Kooperation mit dem Konservatorium Schwerin veranstaltet. So gab es ein Konzert, das von jungen Preisträgern des Wettbewerbs „Verfemte Musik“ sowie Lehrern des Konservatoriums Schwerin und Studenten der Hochschule für Musik Rostock bestritten wurde.


Presseartikel



02.11.2009 - OZ - Musikalische Zugänge zur Vergangenheit

03.11.2009 - SVZ - Die Emigranten von Los Angeles

05.11.2009 - OZ - Walter Arlen - Plädoyer gegen das Vergessen



Jeunesses Musicales Landesverband Mecklenburg Vorpommern - Puschkinstr. 13 -19055 Schwerin